Grundlagen und Bedeutung der Lüftung

 

 

Lüftungssysteme gibt es seit Jahrtausenden. Bereits im Jahre 2650 v. Chr. bauten die Ägypter nachweislich das erste Belüftungssystem zur Luftversorgung der Cheops-Pyramide. Schon damals hatten die Menschen die Vorzüge gesunder Raumluft erkannt: Weniger Müdigkeit, ein besseres Konzentrationsvermögen und generell ein größeres Wohlbefinden.

Einen weiteren Meilenstein der Lüftungstechnik setzte der britische Naturforscher Stephen Hales: 1740 entstand das Konzept für ein Ventilationssystem, das in weiterentwickelter Form noch heute Anwendung in nahezu allen Lüftungsbereichen findet.

 

 



Warum Lüften? Schadstoff- und Feuchtigkeitsregulierung der Wohnräume

Warum Lüften?

Mit zunehmendem technologischen Fortschritt in der Baubranche wurden Wohngebäude besser abgedichtet, um Energieverluste in Form von Wärme zu vermeiden. Damit sank aber ebenfalls der Luftaustausch innerhalb der Gebäude, der sonst über Fugen und Ritzen gesichert war. Um dennoch eine ausreichende Frischluftversorgung zu gewährleisten, kam es 1969 zur Entwicklung der ersten kontrollierten mechanischen Raumluftgeräte für den privaten Gebrauch.

Diese waren zunächst sehr simpel konstruiert und dienten lediglich dem Austausch der verbrauchten Luft. Im folgenden Ratgeber erklären wir, warum Lüftung notwendig ist, welche Anforderungen an ein Lüftungskonzept gestellt werden und gehen auf die Entwicklung der energiesparenden Bauweise näher ein.

 

Energetisch Bauen

82 Prozent des Energieverbrauches in Privathaushalten entfallen auf die Heizung und die Erzeugung von Warmwasser. Daraus entsteht ein enormes Potential, Energie einzusparen. Um dieses Potential zu nutzen, wird durch verschiedene Regelwerke wie die Energiesparverordnung (EnEV) eine dichtere Bauweise gefordert. Konkret bedeutet dies eine bessere Dämmung des Mauerwerks, der Fenster, Dächer, Bodenplatten und der Fugen. Eine solche „luftdichten Bauweise“ verhindert Energie- und Wärmeverluste. Durch das energiesparende Bauen ergibt sich damit ein deutlicher Kostenvorteil durch Senkung der jährlichen Betriebskosten, da der Verbrauch von Heizenergie und Warmwasser reduziert wird. Was genau „energiesparendes Bauen“ bedeutet, wie groß Nutzen und Potential sind und welche konkreten Maßnahmen für einzelne Bauteile gelten, erläutert der folgende Artikel.

Zum Ratgeber



Energiesparendes Bauen - die luftdichte Gebäudehülle

 



Energetisch Sanieren

Der Energiebedarf eines Gebäudes wird über die Komponenten Heizung, Warmwasser und Lüftung geplant. Beim Lüften wird dabei in der Regel von Fensterlüftung ausgegangen. Der Mitteleuropäer zahlt somit bei angenommener Fensterlüftung zum Erhalt der Zimmertemperatur die Kosten für einen Energiebedarf von 32 kWh pro Quadratmeter und Jahr (kWh/m²a). Dieser Wert wurde statistisch unter Berücksichtigung der Heizperiodendauer, der aufgezeichneten Außentemperaturen und unserer geografischen Lage ermittelt. In einem Haus mit einem Jahresprimärenergiebedarf von 60 kWh/m² entstehen allein 50 Prozent der Energieverluste durch Fensterlüftung. Im folgenden Artikel werden energiesparende Maßnahmen durch Wärmedämmung, moderne Fenster und dezentrale Lüftungsanlagen zum Wärmeerhalt sowie das Heizen mit erneuerbaren Energien erklärt und Ihnen weitere Fördermöglichkeiten für die energetische Sanierung vorgestellt.

 

Lüftungsanlagen im Vergleich - der inVENTer-Check

Der Lüftungsmarkt befindet sich im Wandel. Zentrale Lüftungssysteme sorgen für einen konstanten Luftaustausch, sind aber häufig mit aufwändigen Rohrleitungen verbaut, was Eigentümer bei Sanierungen vor eine große Herausforderung stellen kann. Dass der Einbau zentraler Lüftungsanlagen nicht mehr unbedingt nötig ist, ist der Entwicklung dezentraler Lüftungssysteme zu verdanken. Durch die schärferen gesetzlichen Auflagen und die stetige Weiterentwicklung der Lüftungsanlagen entstanden dezentrale Lüftungsgeräte mit Wärmetauscher. Mit den heute gängigen Keramikwärmespeichern sind diese Lösungen besonders effizient und umweltfreundlich. Im folgenden Artikel erhalten Sie einen Überblick über die Möglichkeiten der Lüftung und deren einzelne Vor- und Nachteile.
Zum Ratgeber

Dezentrales Lüftungssystem von inVENTer

 

   
   

Lüftungsanlage im Haus

Lüftungsanlage im Haus

Wir verbringen im Durchschnitt etwa 90 % der Zeit in Innenräumen – die Luft, die wir darin einatmen, ist häufig mit Schadstoffen belastet, die aus Plastik, Wohntextilien, Holzlasuren, oder Reinigungsmitteln entweichen. Auch Feuchtigkeit sammelt sich im unzureichend gelüfteten Wohnraum an und kann zu Schimmelbildung führen. Noch vor 20 Jahren waren Häuser so gebaut, dass durch durchlässigere Gebäudehüllen Luft im Haus auf natürliche Weise zirkulieren konnte. Zusammen mit einer regelmäßigen Stoßlüftung ließen sich so unschöne Nebeneffekte verbrauchter und feuchtebelasteter Luft vermeiden. 
Heutzutage werden Häuser durch neue, energetische Standards so „dicht“ gebaut, dass Bauherren den Einsatz einer Lüftungsanlage in Betracht ziehen müssen. Welches Lüftungssystem passt zu den Anforderungen Ihres Hauses?  In diesem Ratgeber stellen wir die gängigen Lüftungsmethoden im Haus vor und vergleichen diese auf ihren Aufwand, Kosten, Funktionalität und ihren praktischen Einsatz.   

   

Geräuschentwicklung und Schall bei der Lüftung

Was versteht man unter Schall? Wie kann man den Schall bei der Lüftung reduzieren? Wir haben uns mit diesem Begriff auseinandergesetzt und geben Ihnen unser Wissen weiter. Das menschliche Ohr als Sinnesorgan zur Aufnahme von Geräuschen empfindet diese nicht nur als leise oder laut, sondern auch als angenehm oder unangenehm. Neben den physikalischen Gesetzmäßigkeiten sind daher auch die physiologischen Zusammenhänge durch das subjektive Hörempfinden bei der Geräuschbewertung von Bedeutung. Vom menschlichen Gehör wird der Schalldruckpegel wahrgenommen, der sich je nach Räumlichkeit und Abstand von der Schallquelle verändert. Mehr zum Thema Schall, Normschallpegeldifferenz, Schalldruck und die Möglichkeiten zur Schallreduzierung finden Sie in diesem Rategebertext.
Zum Ratgeber




KEINEN Ratgeber mehr verpassen!



×