Richtig lüften im Kindergarten

Frische und gesunde Luft im Kindergarten – ein besonderes Thema

Für Kindergärten ist das Lüften die wichtigste Maßnahme zum Schutz vor Ansteckung mit Infektionskrankheiten. Andere Hygieneschutzmaßnahmen wie Abstandhalten oder Nies- und Hustenetikette einhalten, ist in einer Gruppe kleiner Kinder schwierig umsetzbar. Neben der Vermeidung von Ansteckung ist auch die CO2-Konzentration in Kindertagesstätten entscheidend.

Das Umweltbundesamt empfiehlt für Kindertagesstätten die Einhaltung einer mittleren CO2-Konzentration von 1.000 ppm. Bei Lüftungskonzepten im Kindergarten kann somit eine Auslegung nach DIN EN 15251: 2012 und DIN EN 16798-3 erfolgen.

 

Gesundheit beim Thema Luft im Kindergarten
Thema Luft im Kindergarten

Je nachdem, welche Klassifizierung vereinbart wird, sind Außenluftvolumenströme zwischen 20 und 36 m³/h pro Person empfohlen. Die Kombination von mechanischer Lüftung mit Wärmerückgewinnung und der Fensterlüftung ist eine effektive Lösung, die Luft nach den Empfehlungen des Umweltbundesamtes zu tauschen, ohne dass die Räume dabei zu sehr auskühlen, die Kinder frieren müssen und kostspielig nachgeheizt wird. Die Lüftung im Kindergarten über weit geöffnete Fenster wird somit auf ein Minimum reduziert.

 

Kindergarten mit schlechter Luft
  • Verbrauchte Raumluft abführen
  • Ansteckungsgefahr minimieren
Lüftung im Kindergarten
  • Einfaches Nachrüsten in die Außenwand
  • Lüftungsintensität intuitiv einstellen
Lüftung für frische Luft im Kindergarten
  • Wärmerückgewinnung durch Keramikkern
  • Frische Luft mit Wohlfühltemperatur

 

 

Planungsbeispiel & Konzept für die Lüftung im Kindergarten ...

Anforderung:

  • Zwischen 20 und 36 m³/h pro Person
Grundriss einer Kindergarten-Lüftung

 

 

Fazit zum Thema Luft im Kindergarten

Der iV-Office schafft eine kontinuierliche Grundlüftung innerhalb der vorgegebenen Anforderung an die Schallemission (hier 40 dB(A)).

Der iV-Office - Jetzt im Onlineshop

Der iV-Office wird in diesem Fall mit 30 m³/h je Gerät ausgelegt, daraus folgt bei 4 Geräten im Raum (zwei Gerätepaaren) ein Außenluftvolumenstrom von 120 m³/h. Das entspricht 10 m³/h pro Person bei einer Gruppenstärke von 12 Personen. Außerdem kann vor und nach der Nutzung der Luftwechsel temporär erhöht werden auf bis zu 180 m³/h. Neben dem CO2-Abtrag findet dabei durch die mechanische Lüftung im Kindergarten auch eine Infektionsvorbeugung statt.

Vorhandene Aerosole werden über die Geräte nach außen befördert und der zugeführte Frischluftanteil senkt die Konzentration der Viren in der Raumluft. Um in dieser Anwendung den erforderlichen Luftwechsel zu erreichen sollte die Lüftung durch zeitweises Öffnen der Fenster unterstützt werden. Eine ganzheitliche Lüftung im Kindergarten kann durch eine Kombination einer inVENTer-Lüftung mit zusätzlichem Fensterlüften in den Spitzenzeiten realisiert werden.

 

Kindergarten-Lüftung für Kinder

 

 

Thema Luft im Kindergarten

Lüftung im Kindergarten – Ihre Vorteile mit einer dezentralen Lüftung von inVENTer:

  • Lüftungsunterstützung bis 90 m³/h
  • Einfaches Nachrüsten in die Außenwände des Kindergartens
  • Kalte Zugluft durch Fensterlüftung minimieren
  • Kein regelmäßiges Auskühlen der Räume
  • Bis 88 % Wärmerückgewinnung
  • Leiser Betrieb optional mit Schallschutzauskleidung
  • <li Kontrollierter Austausch der Luft im Kindergarten

 


Haben Sie Fragen zum Thema "Lüftung im Kindergarten"?

Schreiben Sie uns eine Nachricht. Unsere Lüftungsexperten helfen Ihnen gern.

Werksvertretung - Kontaktformular (Seite1-neu)
Schnellkontakt
×